In eigener Sache: Worte-haben.de pausiert auf unbestimmte Zeit

Diese Zeit verändert so Vieles. Die Covid-19 Pandemie hat die meisten von uns überrollt. Für mich bedeutet diese Zeit neben einer (Sinn-)Krise auch ein Finden, Wiederfinden, Entdecken und neu Entdecken. Damit ich für die Dinge in meinem Leben, die jetzt und in einigen Monaten anstehen, Energie und einen möglichst freien Kopf habe, wird Worte-haben.de auf unbestimmte Zeit pausieren.

Für die unter euch, die wegen dem Thema Depressionen und/oder Suizid auf meinem Blog gelandet sind: Bitte sucht euch Hilfe!!! Die Telefonseelsorge (https://www.telefonseelsorge.de/) z.B. bietet anonyme Beratung an. Da erreicht ihr schnell jemanden über Telefon, Chat oder per E-Mail.

Möge Gott uns alle durch diese Zeit tragen und uns immer wieder die offenen Augen dafür geben, nicht nur die Dunkelheit zu sehen in diesen Tagen, sondern auch die Möglichkeiten, die sich bieten, wenn wir bereit sind, ins Ungewisse zu blicken. Gott kann aus der schlimmsten Scheiße Gold machen irgendwann, das habe ich mehr als ein Mal erlebt in meinem Leben. Und so glaube ich ganz fest daran, dass Gott aus dieser Zeit eines Tages auch etwas Gutes entstehen lassen kann in unserem Leben.

Seid gesegnet und bleibt gesund!

Christel

2 Kommentare

  1. Liebe Christel, ich schließe dich und alle von Depressionen betroffene Menschen in meine Gebete ein. Als Angehörige von Depressionserfahrenen kann ich mir vorstellen, wie sehr die aktuelle Situation belastet kann. Bitte verzagt nicht.
    Wenn es nötig wird, zögert nicht, holt euch professionelle Hilfe! Ihr müsst nicht allein da durch.
    Es kommen wieder bessere Zeiten.

    • Christel

      25. November 2020 um 16:22

      Danke Biggi! Ich pausiere allerdings nicht, weil ich depressiv wäre, das bin ich nicht. Das hat ganz andere Gründe. Professionelle Hilfe ist übrigens unerlässlich bei Depressionen, sei es in Zeiten wie diesen oder in „normalen“ Zeiten, deshalb verweise ich gerne auf die Telefonseelsorge, die immerhin ein Ansprechpartner ist. Und wem es richtig schlecht geht, bitte in eine psychiatrische Klinikambulanz, wenn jemand z.B. keinen Arzt/Hausarzt als Ansprechpartner hat. Ich wünsche Dir Segen und komm Du noch gut durch diese Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.